Konservierungs- und Restaurierungsproblematiken mittelalterlicher Glasmalerei

Sonntags auf der Burg - Round Table
am Sonntag, 1. März 2020, ab 14.30 Uhr

Die mittelalterliche Glasmalerei lebt wie keine zweite ihrer Art von Licht und der sie fassenden sakralen Monumentalität. Aber was zeichnet diese zerbrechliche Kunst im Kleinen aus, insbesondere dann, wenn wechselvolle Ereignisse ihre Lesbarkeit beeinträchtigen und die Zielsetzung eine museale Präsentation ist? Anhand eines mittelalterlichen Fragments aus den Sammlungsbeständen des GRASSI-Museum für angewandte Kunst Leipzig, sollen diese Fragestellungen im Vortrag von Sandro Welsch, dem Leiter des Europäischen Glasmuseums Kleintettau, nähere Betrachtung finden.


Franz Glasmalereifragment des 13-14 Jhrs aus den Sammmliungsbeständen des GRASSI - Museum für angewandte Kunst - Bild: Sandro Welsch

Der Eintrittspreis beträgt 5 €/Person.

Deutsches Burgenmuseum Veste Heldburg
Burgstraße 1
98663 Heldburg

Tel.: +49 (0)36871 21210
Fax: +49 (0)36871 20199

E-Mail: info@deutschesburgenmuseum.de

Nähere Besucherinformationen sind zu finden unter
http://www.deutschesburgenmuseum.de

Cookie Policy    -     Impressum & Datenschutzerklärung    -     Anfrage
Copyright © 2019 Stadt Heldburg